Verbesserung der Therapie für beatmete Kinder am UKE sowie künftige Erweiterung auf ganz Hamburg

Kritisch kranke Kinder auf Intensivstationen sind neben ihren krankheitsbedingten Schmerzen meist zahlreichen schmerzhaften therapeutischen Maßnahmen ausgesetzt. Die bisher übliche Kombination von Schmerz- und Beruhigungsmedikamenten birgt stets die Gefahr einer Über- bzw. Unterdosierung, da die individuelle Schmerzempfindlichkeit und das individuelle Ansprechen auf die Medikamente zu berücksichtigen sind.

In einer Studie werden zwei Messverfahren dahin gehend getestet, ob sie geeignet sind, eine Reaktion auf schmerzhafte Routinemaßnahmen vorherzusagen, um dann ein objektivierbares Verfahren zur Bestimmung der individuellen Schmerztherapie entwickeln zu können. HHmKg übernimmt hierfür die Kosten.

Projektpartner

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf http://www.uke.uni-hamburg.de

Altonaer Kinderkrankenhaus http://www.kinderkrankenhaus.net

Katholisches Kinderkrankenhaus Wilhelmstift http://www.kkh-wilhelmstift.de

Veranstaltungen

25Jul

Kinopremiere in Hamburg –... [...]Mehr lesen

10Apr

Neubau der Universitären... [...]Mehr lesen

27Mrz

HHmkg Mitgliederversammlung... [...]Mehr lesen

Kontakt

Martinistraße 52
20246 Hamburg
www.hhmkg.de
Telefon (040) 426 426 426

e-Mail: info@hhmkg.de

Hamburg macht Kinder gesund e.V. | Martinistraße 52 | 20246 Hamburg | Telefon (040) 426 426 426 | info@hhmkg.de | Impressum