Atmungstherapeut

In dem vor vier Jahren gegründeten „Lufthafen“ am Altonaer Kinderkrankenhaus, dem inzwischen größten deutschen pädiatrischen Beatmungszentrum, werden Kinder und Jugendliche betreut, die nicht ausreichend selbstständig atmen können. Neben der Atmung selbst ist oft auch das Abhusten von Schleim aus den Atemwegen gestört. Verbleiben aber größere Schleimmengen in den Bronchien, so führt dies einerseits zu Luftnot, andererseits häufen sich Infektionen bis hin zur Lungenentzündung. So gewinnt das sog. „Sekretmanagement“ (die Anwendung unterschiedlicher Techniken des Abhustens) für diese Patienten eine überragende Bedeutung.

Ein umfangreich geschulter Atmungstherapeut speziell für Kinder wird künftig als einer der ersten deutschlandweit am AKK die Beatmungstherapie und das Sekretmanagement strukturieren und optimieren, um damit die Lebensqualität und Lebenserwartung der kleinen Patienten zu verbessern.

HHmKg leistet als Anschubfinanzierung die Bezahlung einer halben Stelle eines Atmungstherapeuten.

Projektpartner

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf http://www.uke.uni-hamburg.de

Altonaer Kinderkrankenhaus http://www.kinderkrankenhaus.net

Katholisches Kinderkrankenhaus Wilhelmstift http://www.kkh-wilhelmstift.de

Veranstaltungen

04Nov

Benefiz-Weihnachtsmärchen... [...]Mehr lesen

25Jul

Kinopremiere in Hamburg –... [...]Mehr lesen

10Apr

Neubau der Universitären... [...]Mehr lesen

Kontakt

Martinistraße 52
20246 Hamburg
www.hhmkg.de
Telefon (040) 426 426 426

e-Mail: info@hhmkg.de

Hamburg macht Kinder gesund e.V. | Martinistraße 52 | 20246 Hamburg | Telefon (040) 426 426 426 | info@hhmkg.de | Impressum